Evelyn und Rainer Dörr – Dörr Group GmbH

#Werbung

Premiumpartner der PIXX Lounge und Gastgeber des Business Benefit der Unternehmer am Nachmittag, Evelyn und Rainer Dörr.

Was ist die Dörr Group?

Die Dörr Group ist auf dem besten Weg, sich einen Namen im Supersportwagensegment zu machen. In Deutschland ist das Unternehmen um Gründer und Inhaber Rainer Dörr das einzige, das seinen Kunden Pagani erleben lassen darf.

Zudem zählt die französische Premiummarke Bugatti zum erlesenen Portfolio des Butzbachers, der Frankfurt zum Hauptsitz der Dörr Group gewählt hat. Am Main, in Stuttgart und München warten zudem die Supersportwagen von McLaren, Lamborghini und Lotus auf Autoenthusiasten aus aller Welt. Die DNA der Dörr Group ist Rennsport, und so kämpft Dörr Motorsport auf den Rennstrecken Europas beim ADAC Zurich 24h-Rennen und der Lamborghini Super Trofeo. Die Dörr Group liest die komplette Geschichte des Automobils, denn mit dem Kart können schon Nachwuchsfahrer professionell in den Motorsport einsteigen und in den GT-Sport wechseln. Das Team Dörr besteht aktuell aus fast 50 hoch professionellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Wie entstand die Leidenschaft zum Motorsport und wie begann Ihre Karriere, Herr Dörr?

Motorsport ist meine Passion, solange ich denken kann. Schon mit elf Jahren bin ich aktiv Motorcross gefahren und war dann mit 16 Jahren Deutscher Juniorenmeister in der 80 ccm-Klasse. Ich habe von klein auf alles aufgesaugt, was mit Autos und deren Technik zu tun hatte. Im BMW-Betrieb meiner Eltern hatte ich dazu alle Möglichkeiten. Aus meinem Hobby wurde Beruf und Berufung. Zunächst war alles eine private Leidenschaft, die dann bei Rundstreckenrennen auf dem Nürburgring von Erfolg gekrönt war. 2019 feiert unser Rennstall nun schon 20-Jähriges und kann auf unzählige Klassensiege und Rundenrekorde blicken.

Sie arbeiten mit Ihrer Frau Evelyn zusammen. Wie entstand diese Kombination und welcher Bereich gehört zu ihren Kompetenzen?

Meine Frau hat sehr wichtige Aufgaben im Unternehmen. Sie ist Geschäftsführerin von Lamborghini Frankfurt und leitet die großen Felder Marketing, Unternehmenskommunikation und Human Resources. Nach innen ist sie eine echte Ansprechpartnerin für unsere mittlerweile fast 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, nach außen ein Gesicht der Dörr Group.

Faszination & Emotion ist die Definition von Motorsport. Lag es da nahe, Supersportwagen und Marken wie Lamborghini und McLaren zu verkaufen?

Ehrlich gesagt bin ich angetreten, um ausschließlich das zu tun, was ich wirklich mag: nämlich nah am Kunden sein und für ihn in Ruhe das richtige Auto finden und mit einem kleinen Team die Faszination Motorsport auf die Straße bringen. Dass McLaren – also ein Formel 1-Team – genau zu der Zeit sich in Richtung Straßenfahrzeuge orientierte und ein weltweites Händlernetzwerk aufsetzen wollte, hat einfach perfekt zu unserer Motorsport-Erfahrung gepasst. Das war eine einmalige Chance. Der Erfolg spricht für uns. Und dann kam zusätzlich Lamborghini auf mich zu und bat mich, die Marke wieder nach Frankfurt zu holen.

Wie definieren Sie den Markt in der heutigen Zeit, um diese Marken im wahrsten Sinne „an den Mann“ zu bringen?

Dem Markt, den wir hier bedienen, dem geht es mehr als um ein Auto. Wir verkaufen den Menschen Emotion, Freude und Fahrspaß. Am Ende wollen wir Gleichgesinnte zusammenbringen – egal welcher Marke – die einfach eine gute Zeit verbringen und ihre Freude an Supersportwagen teilen wollen.

Ihre Standorte mit diesen Marken sind Frankfurt, Stuttgart und München. Sind weitere Standorte geplant? Wenn ja, welche?

Wir sind immer offen für Neues und sondieren genau, wie wir uns aufstellen. Was ich Ihnen heute schon verraten kann, ist, dass wir demnächst in die Hauptstadt gehen und Kunden in Berlin die Marke Lamborghini näherbringen werden. Zudem dürfen sich unsere Kunden am Standort Stuttgart nicht nur über die neue Marke Pagani freuen, sondern auch über einen komplett neuen und wunderschönen Showroom für Pagani sowie McLaren. Auch München steht mit Bugatti und McLaren in den Startlöchern für einen Umzug in die Motorworld. Sie sehen, das Team Dörr ist immer in Bewegung.

Was macht den Unterschied zu anderen Händlern aus?

Unsere DNA ist Motorsport, wir haben ein eigenes sehr erfolgreiches Rennsportteam und leben das Thema Automobil 24 Stunden am Tag. Wir bieten das komplette Paket des Motorsports: Angefangen mit einem Einstieg in den Kartsport und GT-Sport mit der Lamborghini Super Trofeo und dem ADAC Zurich 24h-Rennen.

Welche Ziele haben Sie in der nahen Zukunft mit der Dörr Group?

Wenn jemand an Supersportwagen denkt, sollen er oder sie an den Namen Dörr denken. Das ist unser selbst gestecktes Ziel, an dem wir täglich arbeiten.

Axel Kahn

www.doerrgroup.com