Mick Knauff der Börsenguru als Speaker beim Business Benefit in Frankfurt

#Werbung

Seit mehr als 20 Jahren beschäftigt sich Mick Knauff jetzt intensiv und täglich mit der Börse.
 Stationen wie Börsen Radio Network, OnVista oder auch die Gesellschaft für Börsenkommunikation haben ihn zwangsläufig zur Börsenmedien AG „Der Aktionär“ und somit zum Deutschen Anleger Fernsehen geführt.

Als Produzent von der AKTIONÄR TV auf N24 hat er sich einen Namen gemacht und konsequent als Gründungsmitglied beim Aufbau des Deutschen Anleger Fernsehens mitgewirkt.
Sein Hang zu allen Themen, die mit Börse zu tun haben, ist mehr als nur Leidenschaft, eine Passion – ein Auftrag.
Wobei für ihn dieser Auftrag vor allem darin besteht, auch schwierigste Themen anzufassen und sie in einfachen, verständlichen Worten dem Markt und seinen Akteuren zu erklären.
Tägliche Schalten, live vom Frankfurter Börsenparkett an die Fernsehstationen von DAF und N24 sowie Radioschalten an die Radio Group, zeigen seine Akzeptanz im Medium TV und Hörfunk, aber auch klar sein know how im Bereich Börse und Finanzgeschehen.
Noch vor 5 Jahren hat er den Fachwirt für Public Relations an der IHK Hanau erworben, um speziell das Pressewesen und die Agenturarbeit im Bezug auf Aktiengesellschaften noch besser zu verstehen und nach außen kommunizieren zu können.
Eine seiner weiteren beru ichen Leidenschaften ist die Dozententätigkeit an der Akademie für neue Medien bzw. der Akademie der Bayerischen Presse.
Sein Schwerpunkt liegt hier im Unterrichten von Presse und Öffentlichkeitsarbeit sowie der Krisen PR und der Einführung in die weite Welt von Wirtschaft und Börse.

Bereits im 10. Jahr steht Mick Knau jetzt auf der Börsengalerie der Frankfurter Wertpapierbörse und berichtet täglich über das Marktgeschehen.
Ist diese Arbeit getan, geht es weiter zu Unternehmenspräsenta- tionen, road shows oder Investmentstammtischen.
Seine Informationen bekommt er aus dem Markt, von Händlern – Unternehmenslenkern, Finanzjournalisten oder Anlagestrategen. Sein Handwerkszeug, Ohren – Augen und eine ordentliche Portion Neugier und natürlich ein perfekt abgestimmtes Informationsnetzwerk.

Austausch – Gespräche mit den Händlern – welche Trends kön- nen die aktuell erkennen – welche Gründe gibt es – warum eine Aktie fällt oder steigt?! Sind es Nachrichten – wie schlechte Zahlen oder Herab/Heraufstufungen von großen Bank- Analystenhäusern – oder Gerüchte – (Börsianer lieben bekanntlich Gerüchte – sie sind das Salz in der Börsensuppe!)
Doch nicht nur den Blick auf die Blue Chips (DAX 30) – sondern auch auf die Nebenwerte muss er achten – denn da ist häu g mehr Bewegung – mehr Spekulation drin.

Langweilig wird es an der Börse nie – wenn man das Marktge- schehen liebt und die Zusammenhänge aufnehmen kann – dann kann man auch seinem Auftrag als Korrespondent und Journalist gerecht werden – die Lage sachlich – fundiert und mit einfacher Sprache – ohne Börsenkauderwelsch den Zuschauern zu prä- sentieren – dann ist der Auftrag erfüllt!

Frankfurt als größter deutscher Börsenplatz ist international wichtig und angesehen. Viele ausländische Investoren schätzen die Arbeit der DAX 30 Unternehmen und investieren gern – aber na- türlich ist die Börse auch ein wenig klein Hollywood für die Börsia- ner. Es wird spekuliert – georakelt – gerüchtelt und natürlich auch gehandelt – in die eine oder die andere Richtung und mittendrin Mick Knauff – Der Börsenkorrespondent!

www.mick-knauff.de